Alexandra Bolzer :: Fotografie

Muttertag

Die künstlerische Fotografie von Alexandra Bolzer begann etwa 2004 in ihr Werk einzufließen. Als sie ihre Reisen nach Japan und China tätigte, begleitete sie ihr Fotoapperat ständig. Später versuchte sie mit analogen Fototechniken zu experimentieren, und schuf damit ganz eigene Bilderwelten.

 

 

Dream bed_ bad dream

konzeptionelle Fotografie 2004-2008

 

In meinen Arbeiten beschäftige ich mich vorwiegend mit gesellschaftskritischen Themen, die durch meine Reisen nach Asien geprägt wurden.

 

In diesem Kontext untersuche ich das Individuum und deren Existenz , und stelle meine Erkenntnisse und Fragen in inzenierte Bildkompositionen dar.

 

Die kindliche Puppe steht als Symbol für die Ambivalenz von Verletzlichkeit, Unschuld und dem Ideal  des funktionierendem, markellosem Menschen, welcher durch medialisierte Wahrnehmung zu Perfektionismus und Schönheitswahn geprägt wurde.

 

Weiters thematisiert meine Arbeit die Dekonstruktion von Weiblichkeits- und Männlichkeitsbildern der Massenmedien, wie auch letztendlich deren politische Manipulation hin zum passiven, funktionierendem Objekt.

Hier finden Sie mich

Alexandra Bolzer
Schlöglgasse 49
1120 Wien

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+43 676 3547938+43 676 3547938

 

hope #03 , Mischtechnik auf Papier 30x42cm © alexandrabolzer 2017
Druckversion Druckversion | Sitemap
2017 © Alexandra Bolzer visual art | Vienna

Anrufen

E-Mail

Anfahrt